Solardachziegel sind die perfekten Produkte, um die Energiewende voranzutreiben

Die Energiewende zeigt sich mittlerweile erfolgreich und Photovoltaik-Anlagen beziehungsweise Solarmodule finden sich immer öfter auf jeglichen Dächern. Allerdings schrecken diese markanten Konstruktionen auch viele Interessierte ab. Diese Hausbesitzer möchten ihr Gebäude sozusagen nicht verunstalten. In diesem Fall lassen sich sogenannte Solardachziegel als Alternative wie eine klassische Dacheindeckung nutzen.

Solardachziegel – integrierte Module erzeugen dezent Energie

Für verunsicherte Hausbesitzer sind Solardachziegel somit eine elegante Lösung, um ihren Energiebedarf durch eine moderne Photovoltaik-Anlage abzusichern. Bei einer traditionellen Solaranlage werden die einzelnen Module auf einem Gestell installiert, welches auf dem Hausdach montiert ist. Für manche Immobilienbesitzer ist diese Konstruktion optisch störend. Kleine Dachziegel als Solarmodul sind hier besser geeignet, als eine größere Solaranlage.

Solardachziegel werden beispielsweise aus Keramik hergestellt und verfügen über eine spezielle Vertiefung, die das Solar-Modul aufnimmt. Die einzelnen Photovoltaik-Elemente fügen sich dadurch harmonisch in die Dacheindeckung ein und ergeben letztendlich eine schöne Gesamtoptik. Dabei müssen spezielle Solardachziegel die gleichen hohen Anforderungen erfüllen, wie handelsübliche Dachziegel aus Keramik. Unabhängige Institute werden daher regelmäßig durch die Hersteller beauftragt, deren exzellente Qualität zu überprüfen.

Keramikdachziegel erhalten Sie im Fachhandel sowie online in etlichen Formen und Farben, sodass Sie Ihre Immobilie mit perfekt abgestimmten Solar-Modulen ausstatten können. Diese moderne Dacheindeckung verschönert zudem Ihr Zuhause und erzeugt mittels innovativer Solaranlage die benötigte Energie für Ihren Haushalt.

Spezielle Heiz-Systeme ermöglichen eine Komplettversorgung

Außer für elektrische Energie kann Ihre Solaranlage auch zur Erzeugung von Heizwärme genutzt werden. Moderne Heizsysteme, die mit einer Wärmepumpe ausgestattet sind, nutzen dafür die Umgebungswärme aus dem Erdboden oder der Außenluft. Diese Heizsysteme und Wärmepumpen benötigen für ihren Betrieb Elektrizität, die Sie durch Ihre Solardachziegelproduzieren. Somit sind keinerlei Verbrennungs-Ressourcen Wie Öl- oder Gasheizung mehr nötig.

Verfügen Sie über ein ausreichend großes Heizsystem mit Wärmepumpe, lässt sich Ihr gesamtes Objekt mit Solar-Strom versorgen. Dieser wird kostengünstig durch Ihre Keramik-Dachziegel mit Solarmodulen gewonnen.

Solardachziegel – optimal für traditionsreiche Gebäude

Bei Keramikdachziegeln mit Solar-Modul handelt es sich entweder um Produkte, die an sich als Photovoltaik-Element fungieren oder denen ein Solar-Element hinzugefügt werden kann. Die Module werden jeweils im Dachinnern verkabelt. Danach erfolgt die Bündelung, um größere Verbände zusammenzuschließen. Die keramischen Solar-Ziegel erzeugen für Ihre Solaranlage etwas weniger Ertrag, als es große Solarmodule schaffen. Der erzeugte Solar-Strom kann deshalb Ihre Eigenversorgung sichern, für die Einspeisung ins öffentlich Stromnetz bleibt meistens nicht viel übrig.

Solardachziegel sind trotzdem eine ästhetische Alternative zu der klassischen Solaranlage. Sie lassen sich überall einsetzen, wo die gewohnte Optik des Gebäudes nicht verändert werden soll oder darf. Gerade Besitzer von traditionsreichen Fachwerk-Objekten oder Höfen finden in dieser puristischen Dacheindeckung eine exzellente Lösung – und lassen Ihr Haus in einem speziellen Glanz strahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.